no rain, no flowers...

no rain, no flowers... oder wie man auch ohne Regen gesunde Blumen am Feld ziehen kann. Wir haben uns für eine Tröpfchenbewässerung der Firma Parga entschieden. Nach einer kurzen Orientierung, welches Stück wohin gehört, gings auch gleich los. Dank der vielen Helfer haben wir die Bewässerung reibungslos und schnell verlegen können. 
Wir bewässern aus zwei alten Weintanks und kommen so auch ohne Brunnen sehr gut über die Runden. Hier noch ein paar Eindrücke. 

Tulpenfieber

Wie heißts so schön: was lange währt wird endlich gut... das galt auch im Fall unserer Tulpen. Im Herbst mit vielen fleißigen Helfern einen ganzen Tag lang in die Erde gesetzt, wurden wir im Frühling mit einem Blütenmeer belohnt. 
Meine Lieblinge waren vor allem die gefüllten Sorten Yellow Pomponette und Blue Diamond. Absolute Hingucker, die fast schon einen Pfingstrosenähnlichen Charakter haben. 

Leider haben die hohen Temperaturen im April viele Tulpen so schnell verblühen lassen, wir haben jedoch unser Bestes gegeben um soviele Tulpen wie möglich zum richtigen Zeitpunkt zu ernten. 

die Narzissensaison startet...

Nach einem Winter der eine gefühlte Ewigkeit gedauert hat ist es jetzt endlich soweit! Wir ernten unsere ersten Narzissen und können es nicht erwarten endlich alle verschiedenen Sorten live zu sehen und zu riechen! Was für ein Fest für die Sinne! 
Wenn ihr auch mal ein bisschen reinschnuppern wollt, dann schreibt uns ein mail und wir liefern euch einen Teststrauß zu einem unschlagbaren Preis! 

nach dem Winterschlaf

Der Winter neigt sich seinem Ende zu und wir können die ersten Frühlingsboten erahnen. Nach dem Frost und Schnee haben wir (bzw. unsere Männer) die ersten "warmen" Tage genutzt um unser Feld mit einem Zaun vor Wildverriss zu schützten.
Denn bei den Tulpenzwiebeln, die wir im Herbst so fleißig gesetzt haben, zeigen sich schon erste Spitzen. Wir können es nicht erwarten, wenn alle Tulpen und Narzissen endlich blühen und wir unsere ersten Sträuße ausliefern können!